Solidus

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen
Angebote, Bestellungen, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich zu nachstehenden Bedingungen.

2. Vertragsschluss
1) Alle Angebote des Verkäufers sind freibleibend. Alle Angaben in Print- und Online-Katalogen, wie Maße, Gewichts-, Qualitäts-, Herkunfts- und Altersangaben, sind bestmöglich ermittelt, aber nur annähernd und somit für den Verkäufer unverbindlich.
2) Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Die Annahmeerklärung durch den Verkäufer erfolgt schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden.
3) Die Eingangsbestätigung einer auf elektronischem Wege zugegangenen Bestellung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

3. Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzvertrag
1) Der Kunde hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten. Der Widerruf des Vertrags muss mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) an den Verkäufer erfolgen.
Hierzu kann ein dem Angebot beigefügtes Muster-Widerufsformular (am Ende dieses Textes) verwendet werden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, den Widerruf vor Ablauf dieser Frist abzusenden.
2) Nach Erklärung des Widerufs muss der Kunde die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Eingang des Widerrufs beim Verkäufer die Ware zurücksenden. Der Kunde ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Die Kosten der Rücksendung  bei Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Kunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten.
3) Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren durch Beschädigung oder Veränderung der Beschaffenheit aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen unsachgemäßen Umgang oder einer zur Prüfung der Beschaffenheit und Eigenschaften der Waren nicht notwendigen Behandlung durch den Käufer zurückzuführen ist.
4) Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn die Ware auf ausdrücklichen Kundenwunsch gemäß der Vorgaben des Kunden angepasst worden ist. Beispiele für solche Anpassungen sind u.a.  Reinigung, Restaurierung, Einfassung.
5) Die Rücksendung der Ware durch den Kunden an den Verkäufer im Falle des berechtigten Widerrufs muss gleichwertig sicher verpackt und in der gleichen Versandart erfolgen, in der er die Ware vom Verkäufer empfangen hat (z.B. Einschreiben). Kosten für besondere Zustellungsarten, wie z.B. Express oder Zollgebühren, werden vom Verkäufer ebenso wenig übernommen wie Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass die Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht wurde.

4. Preise und Zahlungsbedingungen
Lieferungen erfolgen nur gegen Vorkasse; Zahlungen sind spätestens innerhalb von 10 Kalendertagen ab dem Datum der Rechnungstellung fällig (Zusendung per e-mail). Die Zusendung der gedruckten Rechung erfolgt mit Auslieferung der Ware.
Aufgeld in Auktionen: 18 % inl. Mehrwertsteuer (Differenzbesteuerung, auf Rechnung nicht ausgewiesen).
SEPA-Überweisungen innerhalb der EU sind kostenlos. Alle Kosten für andere Überweisungsformen oder für Überweisungen von außerhalb der EU sind vom Kunden zu tragen.
Bei Zahlungen mit Paypal werden zusätzlich 4 % auf die Gesamtsumme fällig.
Der Versand erfolgt grundsätzlich versichert.
Die Versandkosten inklusive der Versicherungskosten sind durch den Käufer zu tragen.
Die aktuellen Versandkosten sind der Website des Verkäufers zu entnehmen.

In den Auktionen sind folgende Steigerungsstufen zu beachten:

Startpreis – aktuelles Gebot Steigerungsstufen
0 - 100 €5 €
100 - 200 €10 €
200 - 300 €20 €
300 - 500 €25 €
500 - 1.000 €50 €
1.000 - 2.000 €100 €
2.000 - 3.000 €200 €
3.000 - 5.000 €250 €
5.000 - 10.000 €500 €
10.000 - 20.000 €1.000 €
20.000 - 30.000 €2.000 €
30.000 - 50.000 €2.500 €
50.000 - 100.000 €5.000 €


5. Gefahrenübergang
Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Die Gefahr geht über, sobald die Sendung an den Kunden oder dessen Bevollmächtigten ausgeliefert ist.
Der Kunde hat die Ware unverzüglich auf äußere Beschädigung zu überprüfen, diese durch Beweismittel festzustellen und auf den Begleitpapieren zu bescheinigen.

6. Haftungsregelung bei Sach- und Rechtsmängeln
1) Der Verkäufer übernimmt für Mängel der Ware nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten. Die Frist beginnt mit der Ablieferung der Ware.
2) Schlägt die Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist fehl, so kann der Kunde nach weiterer Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden kein Rücktrittsrecht zu.
3) Der Kunde hat die gelieferte Ware bei Anlieferung unverzüglich zu überprüfen und etwaige Mängel innerhalb von zwei Wochen schriftlich zu rügen, da ansonsten Mängelansprüche ausgeschlossen sind. Ist der Mangel bei Anlieferung objektiv nicht erkennbar, so ist dieser nach Feststellung unverzüglich innerhalb vorgesetzter Frist zu rügen, da ansonsten auch hier die Mängelansprüche erlöschen.
Den Kunden trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen insbesondere für den Mangel selbst.
4) Kein Mangel liegt vor bei branchenüblichen Qualitätsabweichungen.
5) Die Rücksendung der Ware durch den Kunden an den Verkäufer bei Mängelrügen muss gleichwertig sicher verpackt und in der gleichen Versandart (z.B. Einschreiben) erfolgen, in der er die Ware vom Verkäufer empfangen hat. Kosten für besondere Zustellungsarten, wie z.B. Express oder Zollgebühren, werden vom Verkäufer ebenso wenig übernommen wie Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass die Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht wurde.

7. Echtheits- und Beschaffenheitsgarantie
Der Verkäufer übernimmt für die Ware die Echtheitsgarantie. Darüber hinaus wird keine Beschaffenheitsgarantie im Sinne des § 443 BGB übernommen. Es gilt nur die Warenbeschreibung, nicht öffentliche Anpreisungen oder Werbung.

8. Eigentumsvorbehalt und Zahlungsverzug des Kunden
Bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher, auch zukünftiger Forderungen aus dem Vertrag sowie aus den gesamten Geschäftsbeziehungen, verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.
Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsrückstand auch aus anderen Rechtsverhältnissen, bei Insolvenz oder Vermögensverfall, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten oder/und die Vorbehaltsware in Besitz nehmen. Herausgabeansprüche des Kunden an dessen Kunden werden bereits jetzt abgetreten. In der Rücknahme oder Pfändung der Vorbehaltsware durch den Verkäufer liegt noch kein Rücktritt vom Vertrag.

9. Haftungsbeschränkungen
Der Verkäufer haftet unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit auch bei einer fahrlässigen Pflichtverletzung.
Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer bei Vermögensschäden einschließlich entgangenem Gewinn nur bei der Verletzung solcher Pflichten, auf deren Erfüllung der Kunde in besonderem Maße vertrauen durfte. Der Höhe nach ist in diesem Falle die Haftung auf den vertragstypischen und in derartigen Fällen vorhersehbaren und vom Kunden nicht beherrschbaren Schaden begrenzt.

10. Datenschutz
Der Käufer stimmt zu, dass die im Kaufvertrag enthaltenen, personenbezogenen Daten für interne, administrative Zwecke des Verkäufers gespeichert und verarbeitet werden.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers in München.
Soweit der Kunde zu den Kaufleuten im Sinne der §§ 1, 2, 3, 5 und 6 HGB gehört oder gemäß § 38 Abs. I ZPO juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird München als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar ergebenden Streitigkeiten bestimmt. Der Verkäufer ist aber auch berechtigt, bei dem für den Sitz des Kunden zuständigen Gericht zu klagen.

12. Information zur Online-Streitbeilegung
Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten zur Verfügung (sog. "OS-Portal"). Das "OS-Portal" ist eine Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen.

Das OS-Portal ist unter folgendem link erreichbar:

http://ec.europa.eu/consumers/odr

13. Sonstiges
Es ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts vereinbart, und zwar für sämtliche zwischen den Parteien bestehende Rechtsbeziehungen. Soweit Korrespondenz in fremder Sprache geführt wird oder Dokumentationen oder Hinweise in fremder Sprache abgefasst werden, gilt im Zweifel ausschließlich die deutsche Sprache.
Maßgeblich ist die deutsche Version dieser Bedingungen.
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Unwirksame oder fehlende Klauseln sind durch wirksame Klauseln, die dem gewollten Zweck am nächsten kommen oder hilfsweise durch entsprechende gesetzliche Regelungen zu ersetzen.

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es an uns zurück:

Solidus Numismatik e.K.
Inhaber Dr. Robert Stark
Ottostraße 5
80333 München

info@solidus-numismatik.de
Fax: +49 (0)89 88 98 04 78

Hiermit widerrufe(n) ich (wir) den von mir (uns) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Ware(n):

 

..............................................................................................................................

 

Gekauft am: ..........................................................................................................

 

Erhalten am: .........................................................................................................

 

Name des Käufers: ...............................................................................................

 

Anschrift des Käufers: ..........................................................................................

 

..............................................................................................................................

 

..............................................................................................................................

 

..............................................................................................................................

 

Ort, Datum: ..........................................................................................................

 

Unterschrift des Käufers (bei Mitteilung auf Papier): ..........................................